Tag der Menschenrechte

Der Tag der Menschenrechte wird am 10. Dezember gefeiert und ist der Gedenktag zur Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte, die am 10. Dezember 1948 durch die Generalversammlung der Vereinten Nationen verabschiedet wurde. Menschenrechtsorganisationen wie Amnesty International nehmen diesen Tag jedes Jahr zum Anlass, die Menschenrechtssituation weltweit kritisch zu betrachten und auf aktuelle Brennpunkte hinzuweisen. Das Europäische Parlament verleiht an diesem Tag jährlich den Sacharow-Preis, die Organisation Reporter ohne Grenzen ihren Menschenrechtspreis. Jedes Jahr am 10. Dezember, dem Todestag Alfred Nobels, wird in Oslo (Norwegen) der Friedensnobelpreis verliehen.
Am 1. Dezember finden in Gambia Präsidentschaftswahlen statt. Deshalb hat der Gambia-Helferkreis aus Breisach eine Aktionswoche ins Leben gerufen. In diesem Zusammenhang und vor dem Hintergrund der aktuellen Situation in Gambia wollen wir vom Freundeskreis Wernau am 6. Dezember von 17 – 19 Uhr vor dem Quadrium in Wernau auf die Menschenrechtsverletzungen in Gambia, auf die Fluchtgründe, die Fluchtwege und die Situation der gambischen Flüchtlinge in Deutschland aufmerksam machen. Auch andere Asyl- oder Freundeskreise der Gegend machen bei diesen Aktionen mit. In Kürze werden wir Ihnen an dieser Stelle deren Termine ebenfalls bekannt geben.